Gesundheitsförderung und Prävention

Auch wenn Erkrankungen teilweise angeboren sind oder durch Unfälle entstehen können, so wissen wir heute:
80 % unserer Erkrankungen sind Folge unserer Lebensweise und somit überflüssig!


Wie ist das zu verstehen?

Stellen Sie sich einen Löwen vor, der seit 30 Jahren in einem kleinen, dunklen Käfig sitzt und Gras frisst. Er hat viele Krankheiten, muss ständig zu anderen Löwenfachärzten, bekommt jede Menge Medizin und keiner weiß, wie er gesund werden könnte. Wüssten Sie es? Sicher! Er müsste nur jagen (Bewegung), Fleisch fressen (Ernährung), in der Sonne liegen (Vitamin D) und in guter Gemeinschaft leben (emotionale und mentale Gesundheit). Er müsste also nur artgerecht leben.

Das gleiche gilt für uns Menschen: Mehr als 30-mal pro Tag entscheiden wir uns für oder gegen unsere Gesundheit: Treppe oder Aufzug? Cola oder Wasser? Tiramisu oder Obstsalat? Zwei Stunden Fernsehen oder Spazierengehen? Weiter streiten oder versöhnen? Durchmalochen oder Pause machen? Wofür würden Sie sich entscheiden?

Die Löwengeschichte
Warum wir Menschen ebenfalls krank werden …

Die Löwengeschichte

„Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur.“ (Hippokrates, ca. 460 bis 370 v. Chr.)

Da wir aber nicht mehr so leben können, wie wir 4 Millionen Jahre lang gelebt haben, brauchen wir intelligente Lösungen, um auf einfache Weise möglichst „artgerecht“ zu leben. Wie Ihr Weg zu einer „artgerechten“ Lebensweise und damit weniger Medikamenten sowie mehr Gesundheit und Lebensqualität aussehen könnte, das überlegen wir gemeinsam – Schritt für Schritt.