Müdigkeit/Erschöpfbarkeit

Müdigkeit äußert sich in einem Energiemangel und geistiger und körperlicher Erschöpfung. Meist entwickelt sich die Müdigkeit schleichend, so dass Betroffene spät einen Arzt aufsuchen. Die dann durchgeführten Untersuchungen bleiben in den meisten Fällen ohne Erklärung. Der oft geäußerte Satz vom Arzt "Sie sind gesund!" beruhigt zwar, hilft aber nicht weiter.


Was kann die Ursache Ihrer Müdigkeit bzw. Ihrer Erschöpfung sein?

Alle Ursachen für Müdigkeit und Leistungsdefizite aufzuzählen, ist fast nicht möglich. Nachfolgend werden daher nur einige wichtige Krankheiten aufgeführt:

  • nächtliche Atemstörungen (Schlafapnoe)
  • Ein- und Durchschlafstörungen aller Art (Schlaflosigkeit/ Insomnie)
  • dauerhafte Überlastungen (seelisch oder körperlich), Stress -> Burn Out
  • jede ernsthafte Erkrankung oder Funktionsstörung eines inneren Organs
  • psychische Störungen, Depressionen etc.
  • Medikamentennebenwirkungen
  • chronisch schwelende Entzündungen und Infekte (Nebenhöhlen, Zahnherde etc.)
  • Mangelernährung/ Nährstoffmangel, insbesondere Eisen, B-Vitamine,
  • Vitamin D, Coenzym Q10
  • Störungen der Energiebereitstellung (Mitochondrienfunktionsstörungen)
  • Reizdarmsyndrom und Verdauungsstörungen aller Art
  • hormonelle Störungen (Schilddrüse, Geschlechtshormone, Stresshormone etc.)
  • Zahnprobleme; Schwermetallbelastungen, wurzeltote Zähne, schiefer Biss

Mein diagnostisches Vorgehen

Besonders beim Thema Leistungsminderung ist das ausführliche Gespräch inkl. der körperlichen Untersuchung die wichtigste Voraussetzung, um bei der weiteren Diagnostik zielgerichtet vorgehen zu können.

Mögliche diagnostische Maßnahmen sind:

  • Labordiagnostik
    • Mikronährstoffanalyse
    • Untersuchung der Stresshormone
    • Darmdiagnostik
  • Lungenfunktionsdiagnostik
    • Bodyplethysmographie – klärt, ob eine Enge der Atemwege vorliegt
    • Diffusionsbestimmung – untersucht die Sauerstoffaufnahme ins Blut
    • Ergometrie – Belastungstest
    • Pulsoxymetrie – unblutige Messung des Blutsauerstoffgehaltes
    • Spirometrie – misst Ihr Lungenvolumen
  • Schlafüberwachung

Meine therapeutischen Maßnahmen

Unter Berücksichtigung der Untersuchungsergebnisse und Ihrer persönlichen Situation erarbeiten wir gemeinsam das therapeutische Vorgehen. Die Therapie beinhaltet folgende Säulen:

  • Empfehlungen zur körperlichen Aktivität
  • Ernährungsberatung
  • Infusionstherapie
  • Mikronährstofftherapie