« Zurück

Prävention

erste Kategorie

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

Präventionsmedizin

Die Präventionsmedizin beschäftigt sich mit der Analyse der individuellen Risikofaktoren des Menschen, um die Gesundheit und das dafür nötige Verhalten zu fördern. Mit gezielter Gesundheitsförderung kann jeder Mensch Voraussetzungen schaffen, für sich mehr Gesundheit, mehr Mobilität und Leistungsfähigkeit und damit mehr Lebensqualität zu erreichen.


Nahrungsergänzung (Orthomolekulare Ernährungsmedizin)

Der menschliche Körper benötigt für eine geregelte und gesunde Funktion aller Organe und Stoffwechselprozesse Mikronährstoffe. In den meisten Fällen kann der Körper diese Stoffe nicht selbst herstellen. Sie müssen deshalb über die Nahrung aufgenommen werden.


Gesundheitscoaching

Vital, beweglich und gesund bleiben, das eigene Wohlbefinden wird in der heutigen Zeit für den gesundheitsbewussten Menschen immer wichtiger. Viele Erkrankungen können durch eine gesunde Lebensführung vermieden werden. Gesundheitscoaching vermittelt Strategien und Techniken, die helfen, die individuelle Gesundheit zu fördern.


Krafttraining wirkt Muskelschwund entgegen

Bewegung kann viel dazu beitragen, bis ins hohe Alter vital und gesund zu bleiben. Regelmäßiges Laufen oder Radfahren allein reichen aber nicht aus, um die Muskeln zu kräftigen. Sportmediziner empfehlen zum Muskelaufbau Krafttraining mit qualifizierter Anleitung.


Bewegungsmangel als Risikofaktor für die Gesundheit

Viele der heutigen Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder auch Krebs erklären Evolutionsmediziner mit der biologischen Entwicklung der Menschheit. Im Bewegungsmangel sehen sie die größte Gefahr für unsere Gesundheit.


Sportliche Betätigung für geistige Beweglichkeit

Wer sich im Alter regelmäßig sportlich betätigt, bleibt nicht nur körperlich, sondern auch geistig fit. Das belegt u.a. die Studie „Bewegtes Alter“ der Universität Bremen.


Gesundheitstraining beugt Zivilisationskrankheiten vor

Präventives Gesundheitstraining schafft optimale Voraussetzungen für den Erhalt der Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität. Neue Langzeitstudien zeigen auf, dass regelmäßige körperliche Bewegung Zivilisationskrankheiten wie Diabetes mellitus, Bluthochdruck und Übergewicht entgegenwirkt.


Aku-Taping

Aku-Taping stellt eine Weiterentwicklung des Kinesiotapings dar. Es beruht auf der Grundlage der diagnostischen und therapeutischen Prinzipien der Chinesischen Medizin (TCM) und der Akupunktur. Verwendet werden dehnbare Tape-Verbände.


Krafttraining kann indirekt die Lebenszufriedenheit stärken

Krafttraining kann die Lebenszufriedenheit steigern. Tests mit präventivem und medizinischem Krafttraining zeigen auf, dass sich das Körperbild der Probanden verbesserte und die eigene Selbstwirksamskeiterwartung erhöhte.


Muskeltraining setzt gesundheitsfördernde Botenstoffe frei

Gut trainierte Muskeln halten den Körper aufrecht, stabilisieren die Gelenke und beugen Knieschäden, Rückenschmerzen oder Schulterproblemen vor. Gesundheitsförderndes Krafttraining mit professioneller Anleitung und medizinisch empfohlenen Trainingszirkeln bietet hierfür beste Voraussetzungen.


« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum